Die Theater Spielzeit im Kulturhaus

Saison 2022/2023

Die neue Theater-Spielzeit 2022/2023 ist momentan in Planung und wird ab dem 19. Mai 2022 auf dieser Seite veröffentlicht.

Saison 2021/2022

Das Spielzeitheft für die aktuelle Theater-Saison im Kulturhaus Salzwedel liegt demnächst in der Tourist-Information für Sie bereit. Hier können Sie sich demnächst die aktuelle Theater-Spielzeit downloaden: Theater-Spielzeit (PDF)

25% Sparen mit dem Theater-Abo

Mit dem günstigen Theater-Abo sparen Sie 25% und genießen alle Theater-Veranstaltungen der aktuellen Spielzeit. Das Neujahrskonzert ist ab sofort Bestandteil des regulären Abonnements. Es besteht jedoch die Möglichkeit, diese Veranstaltung abzuwählen:

Abonnement mit Neujahrsgala: 136,00 Euro (116,00 Euro ermäßigt )
Abonnement ohne Neujahrsgala: 96,00 Euro (81,00 Euro ermäßigt )

Möchten Sie das Theater-Abo buchen, oder haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Tickethotline: +49 (0)3901 422 438

Sie können auch gerne über unser Kontaktformular bestellen. Bitte geben Sie beim Bestellvorgang Ihre genaue Adresse und einen bevorzugten Sitzbereich an. Den Saalplan als PDF-Datei finden Sie hier.

Änderungen vorbehalten!

* Ermäßigungen für Kinder, Azubis, Studenten, Arbeitslose und Schwerbehinderte (ab GdB 80) gegen Vorlage des Berechtigungsnachweises.

Spielplan

 

Die Großherzogin von Gerolstein

Operette von Jacques Offenbach

Nordharzer Städtebundtheater

Oper & Operette
13. Okt 2022 19:30
13. Okt 2022 19:30 18:30 Uhr
Kulturhaus

Informationen zur Veranstaltung

Operette von Jacques Offenbach
Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy
Präsentiert vom Nordharzer Städtebundtheater

Die Regentin des fiktiven Zwergenstaats Gerolstein ist nicht mehr ganz so jung – sie wird schon seit 20 Jahren 36. Auch wenn sie es bisher sehr geschickt verstand, ihr Herz vor dem Werben jedes potenziellen Heiratskandidaten zu verschließen, so ist ihr doch ein geradezu lüsternes Interesse an Männern, vor allem an jungen Männern in schmucken Uniformen, nicht abzusprechen. Bevor er sich versieht, wird der einfache Soldat Fritz zum Spielball ihrer Launen. Doch so schnell sein Aufstieg zum General, so schnell ereilt ihn auch die eitle Missgunst. Offenbachs freche Satire auf Kleinstaaterei, Militarismus und abgetakeltes Hofschranzentum ist eine kapriolenreiche Abrechnung mit der Willkür der Mächtigen gegen die Machtlosen, die bis heute nichts von ihrem Schwung und ihrem Witz verloren hat.

Musikalische Leitung: Fabrice Parmentier
Inszenierung: Hinrich Horstkotte
Bühne & Kostüme: Hinrich Horstkotte
Choreinstudierung: Jan Rozehnal

Grafik © Dirk Grosser

die_grossherzogin_von_gerolstein_1024x1024
Der Vorverkauf startet demnächst

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.