Die Theater Spielzeit im Kulturhaus

Saison 2019/2020

Das Spielzeitheft für die neue Theater-Saison im Kulturhaus Salzwedel liegt in der Tourist-Information für Sie bereit. Hier können Sie sich die aktuelle Theater-Spielzeit downloaden: Theater-Spielzeit

25% Sparen mit dem Theater-Abo

Mit dem günstigen Theater-Abo sparen Sie 25% und genießen alle Theater-Veranstaltungen der aktuellen Spielzeit. Das Neujahrskonzert ist ab sofort Bestandteil des regulären Abonnements. Es besteht jedoch die Möglichkeit, diese Veranstaltung abzuwählen:

Abonnement mit Neujahrsgala: 151,75 € (ermäßigt 128,75 € *)
Abonnement ohne Neujahrsgala: 111,75 € (ermäßigt 93,75 € *)

Möchten Sie das Theater-Abo buchen, oder haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Tickethotline: +49 (0)3901 42 24 38

Sie können auch gerne über unser Kontaktformular bestellen. Bitte geben Sie beim Bestellvorgang Ihre genaue Adresse und einen bevorzugten Sitzbereich an. Den Saalplan finden Sie hier. Bitte nutzen Sie den mittleren Plan "Reihenbestuhlung Tribüne mit Orchestergraben".

Änderungen vorbehalten!

* Ermäßigungen für Kinder, Azubis, Studenten, Arbeitslose und Schwerbehinderte (ab GdB 80) gegen Vorlage des Berechtigungsnachweises.

Spielplan

Der Zarewitsch

Operette in drei Akten von Franz Lehár

Oper & Operette
14. Feb 2020 19:30
14. Feb 2020 19:30 18:30 Uhr
25,00 €
Kulturhaus

Informationen zur Veranstaltung

Auf Befehl des Zaren soll die Verheiratung des Thronfolgers am Hof von St. Petersburg forciert werden. Um den unerfahrenen Zarewitsch auf die bevorstehende Ehe mit der ihm unbekannten Prinzessin Miliza - die ausschließlich aus politischem Kalkül ausgewählt wurde - "angemessen vorzubereiten", soll ihm erst einmal eine kundige Geliebte aus dem Theater-Milieu zugeführt werden. Zur Verblüffung des Hofes findet der Zarewitsch an der Tänzerin Sonja jedoch weitaus mehr Gefallen als erwartet. Er widersetzt sich den Heiratsplänen und flieht sogar mit Sonja nach Neapel. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn das Paar wird rasch aufgespürt und gezwungen, seine Liebe der Staatsräson zu opfern.

Für Regisseurin Sabine Sterken und Bühnen- und Kostümbildnerin Britta Bremer rückten konzeptionell insbesondere folgende Aspekte des Stückes ins Zentrum: „Die Operette hat keinen geschichtlich realen Hintergrund. Es ist ein zeitloses Phantasieland, dieses Russland. Gemeint ist ein Ort, an dem die Macht des Staatssystems über das private Glück entscheiden kann, wenn man sich ihm ausliefert. Eine große Distanz zwischen dem goldenen Glanz, seiner Sicherheit, die er ausstrahlt, und der Möglichkeit, sich darin wiederzufinden. Der Fokus liegt auf den Menschen, ihrer Sehnsucht nach Zufriedenheit, Erfüllung. Jeder ist seines Glückes eigener Schmied. Es ist ein großes Märchen über das Finden von Glück und Liebe und gleichzeitig auch ein Krimi, in welchem die Figuren legale und illegale Wege gehen. Es wird gehofft, gelogen, erpresst, geliebt. Ein furioser Strudel, in dem die Protagonisten sich befinden, sich behaupten wollen. Im Mittelpunkt steht Zarewitsch, der immer spürte, dass ihm im Leben etwas fehlt. Durch das Kennenlernen der Liebe zu Sonja, findet er seine Erfüllung. Beide haben für sich das ultimative Glück gefunden, geben sich dem hin. Sie verzichten auf alles Geld und Sicherheit, um glücklich zu sein. Ein Moment der Vollkommenheit, über einem Abgrund.“

Operette in drei Akten von Franz Lehár; Text: Béla Jenbach und Heinz Reichert

Vorverkauf

x Tourist-Information Salzwedel
Neuperverstrasse 29
29410 Hansestadt Salzwedel
+49 3901 422438
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok